Nachrichten-Archiv

News 23.05.2018

Carbon2Chem®: Wir führen den Kohlenstoff im Kreislauf

Um den Klimaschutz zu verbessern, müssen nicht nur CO2-Emissionen verringert werden, sondern auch der Einsatz fossiler Rohstoffe muss reduziert werden. Cross-industrielle Produktionsnetzwerke bieten an dieser Stelle für die energie- und emissionsintensiven Industriebranchen die Möglichkeit, einen nachhaltigen Beitrag zu leisten. Auf der ACHEMA, der internationalen Leitmesse der Prozessindustrie in Frankfurt am Main, präsentiert das Projekt Carbon2Chem® vom 11. bis 15. Juni 2018 in Halle 9.2. am Stand B 74a seinen Weg für mehr Klimaschutz in der Industrie.

Im Projekt Carbon2Chem® arbeitet ein großes Konsortium aus Wirtschaft und Wissenschaft an der Umsetzung eines flexiblen Carbon Capture and Utilization (CCU) Konzepts für die kohlenstoffbasierte Industrie. Als Beispiel dient ein cross-industrielles Netzwerk aus Stahlindustrie, chemischer Industrie und Energiewirtschaft.

In Hüttenwerken entstehen im Produktionsprozess Hüttengase, die große Anteile an CO2 beinhalten. Unter gemeinsamer Koordination der thyssenkrupp AG, von Fraunhofer UMSICHT und dem Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion werden im Projekt, zusammen mit 15 weiteren Projektpartnern, Lösungen entwickelt, um die bisher energetisch genutzten Prozessgase der Hütte als Ausgangsstoff für die Produktion von Basischemikalien, Kunststoffen und synthetischen Kraftstoffen zu nutzen. Dieser modulare Ansatz zur CO2-Nutzung innerhalb cross-industrieller Netzwerke ermöglicht die Verbindung von Klimaschutz und Wettbewerbsfähigkeit für große Industriestandorte in Deutschland und auch anderen Teilen der Welt.

Das Verbundprojekt läuft bis 2020 und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Besuchen Sie uns in Halle 9.2 am Stand B 74a. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Weitere Informationen:
https://www.umsicht.fraunhofer.de/de/presse-medien/2018/carbon2chem-achema-2018....
https://www.umsicht.fraunhofer.de/de/forschung/strategische-projekte/carbon2chem...

(Quelle: Pressemitteilung des Fraunhofer-Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT vom 23.05.2018)