Nachrichten-Archiv

News 10.01.2006

Internetseiten des BfN präsentieren sich im neuen Outfit: Naturschutzinformationen künftig noch aktueller

Bonn, 10.01.2006: Pünktlich zum 100 jährigen Jubiläum des staatlichen Naturschutzes präsentieren sich die Internetseiten des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) im neuen Gewand. Sie werden somit noch aktueller, nutzerfreundlicher und natürlich „barrierefrei“, damit auch behinderte Menschen die Seiten des BfN problemlos nutzen können. „Nur mit einem qualitativ hochwertigen Internetangebot können wir den Naturschutz als das präsentieren, was er ist: Ein innovativer Politikbereich, der moderne Methoden nutzt, um die Menschen umfassend, kompetent und stets aktuell zu informieren “, sagte BfN-Präsident Hartmut Vogtmann. Das Internetangebot des BfN ist die zentrale Informationsstelle für den Naturschutz. Es wendet sich sowohl an die breite Öffentlichkeit als auch an die Fachwelt. Bei einem nahezu täglich wechselnden Angebot, das tausende Webseiten, zahlreiche Datenbanken und Geoinformationen, Pressemitteilungen, zeitlich befristete Aktionen und anspruchsvolle eGovernment-Anwendungen umfasst, war dieses Angebot nicht mehr manuell zu handhaben. Die Einführung eines Content Management-Systems (CMS) ermöglicht nun die dezentrale Pflege der Webseiten, um das Angebot rasch und unbürokratisch auf dem neuesten Stand zu halten. Das BfN setzt dabei auf ein so genanntes Open Source-Produkt. Hierbei wird die Weiterentwicklung weltweit durch eine Gemeinschaft von Entwicklern vorangetrieben, ohne dass die Software kommerziell lizenziert würde. Sie unterliegt der GPL, der Gnu Public Licence, die einen weiterhin freien Zugang zu den Entwicklungen garantiert. Das BfN ist mit dem Relaunch auch für weiterhin steigende Zugriffszahlen gewappnet, wie dies seit fünf Jahren der Fall ist. Das Angebot finden Sie unter www.bfn.de
(Quelle: Pressemitteilung des Bundesamtes für Naturschutz vom 10.01.2006)