Nachrichten-Archiv

News 19.05.2006

Bündnis 90/DIE GRÜNEN:
Bericht der Bundesregierung zur Lage der Natur Unterrichtung der Bundesregierung


Der noch von der rot-grünen Bundesregierung vorgelegte Bericht beschreibt die Perspektiven für den Schutz und die nachhaltige Nutzung der biologischen Vielfalt in Deutschland. Es werden die politischen Herausforderungen der kommenden Jahre (aus rot-grüner Sicht) beschrieben. Der Bericht bekräftigt, dass für die Bundesrepublik die Erhaltung der biologischen Vielfalt hohe Priorität haben muss. Bis zum Jahre 2010 müssen vorzeigbare Ergebnisse vorliegen für die Erfüllung der internationalen und europäischen Naturschutzverpflichtungen Deutschlands.
In einem Entschließungsantrag unserer Fraktion wird die Bundesregierung aufgefordert, zügig eine nationale Biodiversitätsstrategie vorzulegen und im Rahmen dieser Strategie auch darzulegen, wie weit in Zusammenarbeit mit den Bundesländern das 'Biotopverbundsystem auf mindestens zehn Prozent der Landesfläche' verwirklicht ist und welche weiteren Anstrengungen hier erforderlich sind. Wertvolle Naturschutzflächen des Bundes sollen unentgeltlich in eine Bundesstiftung eingebracht oder an die Länder übertragen werden. Dem Bundestag soll zukünftig einmal pro Legislaturperiode ein solcher Bericht vorgelegt werden.
Drs.-Nr.: 15/5903

Zuständig: AK 2
AK 2: Umwelt & Energie, Verbraucher & Agrar, Verkehr & Bau, Tourismus, Sport Koordination Arnd Grewer, Martina Bangel
Tel: 0 30/2 27-5 89 40, Fax: 0 30/2 27-5 89 39, eMail: ak2@gruene-bundestag.de

(Quelle: Pressemitteilung der Bundestagsfraktion von Bündnis 90 / Die Grünen vom 19.05.2006)