Nachrichten-Archiv

News 24.05.2006

Europäischer Tag der Parke am 24. Mai 2006:
Vogtmann: Naturparke gehören zum Nationalen Naturerbe


Anlässlich des europäischen Tages der Parke am 24. Mai weist das Bundesamt für Naturschutz (BfN) auf die wichtige Bedeutung der Naturparke als Nationales Naturerbe hin. Unter dem Motto „Natürlich Naturparke“ veranstalten 2006 der Verband Deutscher Naturparke und EUROPARC Deutschland unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Hörst Köhler das „Jahr der Naturparke“.

Mit dem Jahr der Naturparke wird auf die Entstehung der Naturpark Idee vor 50 Jahren hingewiesen. Es ist gleichzeitig die erste Kampagne der neuen Dachmarke „Nationale Naturlandschaften“ unter der sich die Großschutzgebiete Deutschlands gemeinsam präsentieren. „Die Naturparke sind sehr wichtig für die Erhaltung der biologischen Vielfalt in Deutschland. Sie setzen zu Recht auf den integrativen Naturschutz und suchen den Dialog und die Kooperation mit allen Menschen, die Natur schützen und naturverträglich nutzen,“ sagte Prof. Dr. Hartmut Vogtmann, Präsident des BfN. „Die 50 Jahre Naturparke-Programm stehen ebenso wie die 100 Jahre Naturschutz als Staatsaufgabe’ für einen engagierten Einsatz für die Natur und für eine Zukunft mit Natur,“ so Vogtmann.

Der Tag der Parke ist ein europaweiter Aktionstag der Nationalparke, Biosphärenreservate und Naturparke und wird von der Föderation EUROPARC der europäischen Dachorganisation der Großschutzgebiete ausgerufen. Er geht auf den 24. Mai 1909 zurück, als in Schweden neun Nationalparke als erste Schutzgebiete dieser Art in Europa ausgewiesen wurden. An diesem Tag wollen die „Parke“ ihre Aufgaben und Ziele der Öffentlichkeit näher bringen. Anlässlich des europäischen Tags der Parke finden auch in den deutschen Großschutzgebieten vielfältige Aktionen und Veranstaltungen statt.
Bundespräsident Horst Köhler wird am 07. Juli 2006 die Naturparke Uckermärkische Seen (Brandenburg) und Feldberger Seenlandschaft (Mecklenburg-Vorpommern) sowie das seit 1996 laufende Naturschutzgroßprojekt „Uckermärkische Seen“ des Bundesamtes für Naturschutzes (BfN) besuchen. Am 08. September 2006 findet die Festveranstaltung „50 Jahre Naturparke in Deutschland – Rückblick und Perspektiven“ im Naturpark Siebengebirge auf dem Petersberg bei Bonn statt.

Hintergrund:
Die „Nationalen Naturlandschaften“ gliedern sich in 15 Nationalparke, 14 Biosphärenreservate und über 90 Naturparke

Nationalparke sind Landschaften, in denen Natur Natur bleiben darf. Sie schützen Naturlandschaften, indem sie die Eigengesetzlichkeit der Natur bewahren und Rückzugsgebiete für Tiere und Pflanzen schaffen. Nationalparke sind damit Erlebnisräume der Natur mit hohem Erfahrungswert für Umweltbildung und Forschung. Für den Erhalt der biologischen Vielfalt und den Artenreichtum sind sie deshalb unverzichtbar. Mit ihrer Attraktivität tragen sie auch zur wirtschaftlichen Entwicklung bei.

Biosphärenreservate sind Modellregionen, in denen das Zusammenwirken von Mensch und Natur in einer gewachsenen Kulturlandschaft bewahrt und durch nachhaltige Maßnahmen einer regionalen Entwicklung gefördert wird. Die gewonnenen Erkenntnisse über die Wechselwirkung von wirtschaftlicher Nutzung und der Entwicklung von natürlichen Lebensräumen sind beispielhaft für wissenschaftliche Forschung und Umweltbildung. Biosphärenreservate sind ein wesentlicher Teil des Programms „Mensch und Biosphäre“, das die UNESCO 1970 ins Leben rief. Sie sollen Vorbildlandschaften einer nachhaltigen Entwicklung im Sinne der Beschlüsse von Rio sein.

Naturparke stehen für einen fairen Interessenausgleich zwischen dem Schutz der Natur und ihrer nachhaltigen Nutzung. Sie sind der gesetzlichen Definition nach Gebiete, die überwiegend aus Landschafts- oder Naturschutzgebieten bestehen, die sich wegen ihrer landschaftlichen Voraussetzungen insbesondere für die Erholung eignen. Darüber hinaus bewahren und entwicklen sie Landschaft und Natur, unterstützen einen naturverträglichen Tourismus. Sie setzen sich für eine umweltschonende Landwirtschaft und für die Vermarktung regionaler Produkte ein.

Einen Überblick über die Vielfalt der Großschutzgebiete und ihre Aktionen zum Tag der Parke verschaffen die Internet-Seiten der Föderation EUROPARC (www.europarc.org/international/data/edp.htm), von Europarc-Deutschland (www.europarc-deutschland.de) und des Verbandes Deutscher Naturparke (www.naturparke.de ) mit weiteren Links zu den einzelnen Parken. Informationen zur Dachmarke „Nationale Naturlandschaften“ sind abrufbar unter www.nationale-naturlandschaften.de

(Quelle: Pressemitteilung des Bundesamtes für Naturschutz vom 24.05.2006)