Nachrichten-Archiv

News 14.11.2006

Neues BfN-Skript "Naturschutz und Kommunikation“

"Sport und Bewegung in der Natur gewinnen zunehmend an Bedeutung. Jedoch sind Sport und Naturschutz nicht überall und nicht zu jederzeit miteinander vereinbar. Deshalb wird der Dialog zwischen den verschiedenen Interessensgruppen (Naturschutz, Sport, Wirtschaft) immer wichtiger, um Konflikte zu vermeiden und gemeinsame Lösungsansätze zu finden," sagte der Präsident des Bundesamtes für Naturschutz, Prof. Dr. Hartmut Vogtmann anlässlich des neuen BfN-Skriptes "Naturschutz und Kommunikation".

Die Inhalte der Veröffentlichung basieren auf Vorträgen und Ergebnissen der internationalen Tagung "Erlebnis-Konsumgut Natur: verehrt – verzehrt", die gemeinsam vom Bundesamt für Naturschutz und dem schweizerischen Bundesamt für Umwelt (Bern) durchgeführt wurde. Dem BfN-Skript liegt erstmals eine CD-ROM bei, auf der die Vorträge in Bild und Ton verfolgt werden können.

Auf der Tagung wurden Praxisbeispiele erfolgreicher Kommunikation zwischen Sport und Naturschutz präsentiert. Zentrale Fragen waren dabei: Inwieweit unterscheiden sich Motivationen und Lebensstile von Natursportlerinnen und Natursportlern und wie sieht eine entsprechende zielgruppengerechte Ansprache aus? Wie lassen sich stimmige Naturerlebnisangebote entwickeln, um Konflikte zwischen Sport und Naturschutz abzubauen? Im Skript wird deutlich, dass die Qualität des Naturraums für Sporttreibende von großer Bedeutung ist. Es besteht daher ein beidseitiges Interesse von Naturschutz und Sport an naturverträglichen Lösungsansätzen. "Die vermehrte Nachfrage nach Natursport kann also nicht nur als Risiko, sondern auch als Chance für einen verstärkten Naturschutz und einer naturverträglichen und nachhaltigen Naturnutzung verstanden und genutzt werden. Ich bin überzeugt, dass sich Konflikte zwischen Sport und Naturschutz abbauen lassen, " so der BfN-Präsident. Als Beispiel nannte Vogtmann das BfN-Projekt NATURATHLON, das eine naturverträgliche Sportausübung und den Dialog zwischen Naturschützern und Naturnutzern zum Ziel hat.

Bezug:
Das BfN-Skript 199 – Natursport und Kommunikation – Tagungsband zum internationalen Fachseminar "Erlebnis-Konsumgut Natur: verehrt – verzehrt" ist kostenlos zu beziehen über: Bundesamt für Naturschutz, Konstantinstr. 110, 53179 Bonn; Tel.: 0228/8491-1727; Fax: 0228/8491-1719,
Email: natur-und-gesellschaft@bfn.de

Hinweis:
Am 23. Januar 2007 findet im Rahmen des 100jährigen Jubiläums "Naturschutz als Staatsaufgabe" ein Kinder und Jugend Naturschutzform in Bonn statt. Im BfN werden Delegationen von Schulklassen mit Bundesumweltminister Sigmar Gabriel über die "Zukunft mit Natur" beraten.

Hrsg: Bundesamt für Naturschutz
Referat Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Konstantinstraße 110
53179 Bonn
Fon: 0228/8491 – 4444
Fax: 0228/8491 – 1039
presse@bfn.de
www.bfn.de

(Quelle: Pressemitteilung des Bundesamtes für Naturschutz vom 14.11.2006)