Buch-Tipps

Ulrich Lange
(1999)

Historischer Atlas Schleswig-Holstein


Zum erstenmal liegt ein Atlas mit umfassendem und anschaulichem Kartenmaterial zur Geschichte Schleswig-Holsteins vor. Er umfaßt die Zeit von 1945 bis heute und wurde in enger Kooperation von Geographen und Historikern an der Universität Kiel erarbeitet.
Am Computer mit modernsten technischen Methoden hergestellt, bietet der Atlas auf 130 mehrfarbigen Karten- und 80 Erläuterungsseiten (Text, Tabellen, Diagramme) die weitgespannte Thematik der Geschichte Schleswig-Holsteins nach dem Zweiten Weltkrieg bis zur Jahrtausendwende, soweit sie einen Raumbezug hat und daher kartographisch dargestellt werden kann.

Die mühseligen Anfänge des Flüchtlinglandes und "Armenhauses" der alten Bundesrepublik werden ebenso anschaulich visualisiert wie der rasante Wiederaufbau in den Jahren des Wirtschaftswunders und der Massenmotorisierung, die vorsichtige Modernisierung der Verwaltung des Landes ebenso wie der fundamentale Neuaufbau der gesamten Infrastruktur. Die revolutionäre Veränderung des täglichen Lebens und Arbeitens wird nachvollziehbar etwa in den Themenkomplexen Strukturwandel der Landwirtschaft und des gewerblich-industriellen Sektor, Tertiarisierung, Stadt-Umland-Beziehungen.

Der Atlas liefert dem Laien umfassende Informationen zu einer Fülle von Themen, er ist Arbeitsmittel in der Hand des Fachmanns, und er ist gedacht als Unterrichtsmittel für Schulen und Hochschulen.

Zur Homepage


Hinweis: Verantwortlich für den Wortlaut und Inhalt dieser Seiten sind jeweils die Autoren bzw. Verlage der vorgestellten Publikationen. Die Darstellung und Beurteilung der Publikationen ist nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion identisch.
erschienen im November 1999, 25,7 x 33,1 cm, 216 Seiten, ISBN 3-529-02445-7, Wachholtz Verlag, Neumünster