Buch-Tipps

Elke Bruns
(2000)

Konstruktiver Einsatz von naturschutzrechtlichen Kompensations

Maßnahmen im Kontext der Regionalpark – Entwicklung durch interkommunale Pool-Modelle


Mit dieser Veröffentlichung wird für einen konstruktiven Einsatz von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen bei der kommunalen und regionalen Entwicklung geworben. Das Gutachten im Auftrag der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung der Länder Brandenburg und Berlin umfasst neben der Erarbeitung von rechtlichen und fachlichen Grundlagen zur Eingriffsregelung eine Reihe wichtiger Definitionen, bspw. zum Poolbegriff und zu dessen unterschiedlichen Organisationsformen. Dabei wird auch auf die Voraussetzungen für den Aufbau von Flächenpools sowie auf Vor- und Nachteile unterschiedlicher Modelle eingegangen, womit wichtige Hinweise für die Planungspraxis gegeben werden. Unterstützende Hinweise für die Umsetzung solcher Ansätze liefern auch die zahlreichen und teilweise sehr unterschiedlichen Beispiele aus verschiedenen Kommunen in der Bundesrepublik Deutschland. Die Publikation greift damit den Diskussionsstand über naturschutzfachliche Spielräume einer aktiven Landschaftsentwicklung im Rahmen der Eingriffsregelung auf, wie er bspw. auch in der Veröffentlichung "Flexibilisierung der Eingriffsregelung – Modetrend oder Notwendigkeit?" wiedergegeben wird.

Zur Homepage


Hinweis: Verantwortlich für den Wortlaut und Inhalt dieser Seiten sind jeweils die Autoren bzw. Verlage der vorgestellten Publikationen. Die Darstellung und Beurteilung der Publikationen ist nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion identisch.
Elke Bruns, Alfred Herberg und Johann Köppel: Konstruktiver Einsatz von naturschutzrechtlichen Kompensationsmaßnahmen im Kontext der Regionalparkentwicklung durch interkommunale Pool-Modelle. TU Berlin Eigenverlag 2000. (= Landschaftsentwicklung und Umweltforschung – Schriftenreihe des Fachbereichs Umwelt und Gesellschaft, Band Nr. 114). 112 Seiten mit 10 schwarz-weißen Abbildungen sowie 11 Tabellen. DM 16,–. ISBN 3-7983-1834-4.