Buch-Tipps

Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
(2008)

Räumliche Anpassung an den Klimawandel


IzR 6/7.2008 betont die Rolle der Raumordnung bei der Anpassung an den Klimawandel

Unumstritten befinden wir uns bereits in einem intensiven Klimawandel. Wir wissen, dass wir zukünftig verstärkt von Witterungsextremen und grundlegenden Klimaänderungen betroffen sein werden. Unsere Lebensräume verändern sich dadurch rasch. Schon heute müssen Strategien zur Vorsorge vor und der Anpassung an den Klimawandel entwickelt und initiiert werden. Gefordert sind klimaschonende, widerstands- und anpassungsfähige Raumstrukturen und damit die Raumplanung.

Ihre Aufgabe ist es, sektorenübergreifend wie räumlich Verwundbarkeiten (Vulnerabilitäten) zu bewerten, den über- und zwischenfachlichen Dialog zur Entwicklung konkreter Anpassungsmaßnahmen zu forcieren und zu moderieren mit dem Ziel, proaktiv an den Klimawandel angepasste Raumstrukturen zu fördern.

Zum aktuellen Wissens- und Maßnahmenstand informiert Heft 7/8.2008 der „Informationen zur Raumentwicklung“. Dargestellt werden regionale Klimamodelle und -projektionen, erforderliche oder auch bereits eingeleitete Anpassungsstrategien in Deutschland und Europa, Optionen zur Überwindung von Unsicherheiten und Hemmnissen dabei, besonders vulnerable Räume und Systeme sowie konkrete regionale und sektorale Fallbeispiele.

Die IzR ist eine führende Fachzeitschrift im Bereich Raumordnung und Städtebau. Sie informiert regelmäßig und aktuell über Fragen der räumlichen Entwicklung in Deutschland und Europa.

Zur Homepage


Hinweis: Verantwortlich für den Wortlaut und Inhalt dieser Seiten sind jeweils die Autoren bzw. Verlage der vorgestellten Publikationen. Die Darstellung und Beurteilung der Publikationen ist nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion identisch.
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (Hrsg.) 2008: Informationen zur Raumentwicklung (IzR);Heft 6/7 2008; ISSN 0303-2493; Bonn;