Buch-Tipps

Stefan Zerbe
(2009)

Renaturierung von Ökosystemen in Mitteleuropa


Weltweit sind viele natürliche Biotope, wie Moore, Wälder und Flussauen sowie durch historische Nutzung entstandene Ökosysteme, wie z.B. Heiden und Trockenrasen stark beeinträchtigt oder zerstört worden. Dadurch sind ihre wichtigen natürlichen Leistungen für den Menschen verloren gegangen und sie können nicht mehr nachhaltig genutzt werden. Dieser Trend kann nur durch eine zielgerichtete Renaturierung umgekehrt werden, um für zukünftige Generationen lebenswerte Bedingungen zu erhalten.

In dem neuen Lehrbuch, das von dem Greifswalder Professor Stefan Zerbe und Prof. Gerhard Wiegleb von der TU Cottbus herausgegeben wurde, werden die konzeptionellen Grundlagen der Ökosystemrenaturierung erarbeitet und die abiotischen und biotischen Parameter erläutert. In den Kapiteln zu den einzelnen Ökosystemtypen der mitteleuropäischen Natur- und Kulturlandschaft wie Moore, Fließgewässer, Seen, Wälder, Salzgrasland der Küsten, subalpine/alpine Ökosysteme, Binnenland-Sandökosysteme, Kalkmagerrasen, Grünland, Heiden, Tagebaufolgeflächen und Ökosysteme urban-industrieller Landschaften werden jeweils
- deren typische Ausprägungen,
- die Beeinträchtigungen durch den Menschen,
- die spezifischen Renaturierungsziele und Erfahrungen der Ökosystemrenaturierung und
- Erfolge sowie Probleme der Renaturierung aus wissenschaftlicher und praktischer Perspektive beleuchtet.

Eigene Kapitel beschäftigen sich mit den umweltethischen Hintergründen einer Ökosystemrenaturierung, den ökonomischen Faktoren sowie den Akteuren in der Renaturierung. Abschließend werden die Herausforderungen für die Zukunft der Renaturierungsökologie hervorgehoben.
Das Lehrbuch ist als Grundlagenwerk für Studierende und Lehrende unterschiedlicher Fachrichtungen (Biologie, Ökologie, Landschaftsökologie, Geografie, Umweltplanung, Naturschutz und Landschaftsplanung, Landespflege sowie Umwelt- und Ressourcenschutz) geeignet. Das umfassende Werk versammelt das Fachwissen von insgesamt 34 Autoren und Koautoren zu allen Bereichen der Renaturierung. Zu den Autoren zählen auch zahlreiche Wissenschaftler des Instituts für Botanik und Landschaftsökologie der Universität Greifswald.

Zerbe, Stefan; Wiegleb, Gerhard (Hrsg.)
2009, XIV, 530 S., 188 Abb., 64 in Farbe, gebunden
ISBN: 978-3-8274-1901-9
Spektrum Akademischer Verlag

Die Herausgeber:
Prof. Dr. Stefan Zerbe ist Geschäftsführender Direktor am Institut für Botanik und Landschaftsökologie der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald und Leiter des Lehrstuhls für Geobotanik und Landschaftsökologie.
Prof. Dr. Gerhard Wiegleb ist Leiter des Lehrstuhls "Ökologie" an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Geobotanik und Landschaftsökologie
Prof. Dr. Stefan Zerbe
Telefon 03834 86-4116
zerbe@uni-greifswald.de

Weitere Informationen:
Institut für Botanik und Landschaftsökologie: http://www.botanik.uni-greifswald.de/
Lehrstuhl für Geobotanik und Landschaftsökologie: http://laoek.botanik.uni-greifswald.de/
Lehrstuhl für Ökologie an der TU Cottbus: http://www.tu-cottbus.de/fakultaet4/de/oekologie/

Hinweis: Verantwortlich für den Wortlaut und Inhalt dieser Seiten sind jeweils die Autoren bzw. Verlage der vorgestellten Publikationen. Die Darstellung und Beurteilung der Publikationen ist nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion identisch.
Zerbe, Stefan; Wiegleb, Gerhard (Hrsg.) 2009: 530 S., 188 Abb., 64 in Farbe, gebunden; ISBN: 978-3-8274-1901-9; Spektrum Akademischer Verlag