Buch-Tipps

Thomas Kirchhoff
(2009)

Vieldeutige Natur

Landschaft, Wildnis und Ökosystem als kulturgeschichtliche Phänomene


Natur erleben wir als etwas Gegebenes - und doch ist sie eine Projektion kultureller Ideen und gesellschaftlicher Ideale. So ist sie nicht nur ökologisches System, sondern auch vieldeutiges Symbol: 'locus amoenus' und 'locus terribilis', einerseits Wildnis und andererseits grandiose, heimatliche, heroische, idyllische Landschaft.

Facettenreich und inspirierend stellen die Analysen zu verschiedenen Epochen und Kulturen (Deutschland, England, Frankreich, Holland, Italien, Ungarn, USA, China) die "Natur"-Zugänge unterschiedlicher Disziplinen vor.

Ludwig Trepl (Dr. rer. nat.) ist Professor für Landschaftsökologie an der Technischen Universität München.
Thomas Kirchhoff (Dr. rer. nat.) studierte Landschaftsplanung und Philosophie in Berlin. Seit 2000 ist er Assistent am Lehrstuhl für Landschaftsökologie der Technischen Universität München.

Zur Homepage


Hinweis: Verantwortlich für den Wortlaut und Inhalt dieser Seiten sind jeweils die Autoren bzw. Verlage der vorgestellten Publikationen. Die Darstellung und Beurteilung der Publikationen ist nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion identisch.
Thomas Kirchhoff, Ludwig Trepl (Hrsg.) 2009: Vieldeutige Natur; Landschaft, Wildnis und Ökosystem als kulturgeschichtliche Phänomene; 356 Seiten; kart.; zahlr. Abb.; 29,80 Euro; ISBN: 978-3-89942-944-2; transcript Verlag; Bielefeld;